Montag, 16. März 2015

Japan Sew Along: Finale II

Nun ist es also so weit: Mit diesem Zusatztermin und zweiten Finale endet unser zweiter Japan Sew Along hier auf dem Tanoshii-Blog. Bevor ich Euch mein zweites Projekt, das im Laufe der vergangenen Wochen entstand, zeige, möchte ich Euch mein herzliches Dankeschön übermitteln: Dankeschön für Eure inspirierenden Beiträge, für Eure anregenden Überlegungen, Euer Grübeln und Eure tollen Bilder - Dankeschön für die zahlreichen konstruktiven Kommentare wie für Euer nimmermüdes Interesse!

So this is finally it: This is the last meeting of our second "Japan Sew Along" on "Tanoshii". I want to say thank you to all of you: Thank you for sharing your inspiring posts and thoughts, for showing us your projects and beautiful photos - thank you for your comments and your never ending interest in "japanese sewing".

Wie beim ersten Sew Along vom vergangenen Frühjahr, so schätze ich auch diesmal wieder die Vielfalt, die hier zusammengefunden hat: Die Vielfalt der Gedanken zum Thema, die Vielfalt Eurer ganz unterschiedlichen Art der Auseinandersetzung mit dem "japanischen Nähen" - die Vielfalt der Projekte, von Kinder- über Damenkleidung bis hin zu Accessoires; und die Vielfalt der Ergebnisse. Ich gehe aus diesem Sew Along - wieder - um viele Ideen und in gewissem Sinne auch um Eure Erfahrungen reicher.

I highly estimate the richness and variety of all that has come together here during the sew along: The variety of your thoughts and of your very different ways of this project, as well as the variety of projects, from children's and women's wear to accessories.

Ich habe bereits hier und dort Stimmen vernommen, die nach einer weiteren Auflage rufen. Nun steckt hinter meinem "Es hat mir wieder sehr großen Spaß gemacht" auch ein leises "Aber", wie Ihr Euch vielleicht denken könnt. Spätestens in den vergangenen Wochen habe ich diese für die japanischen Schnitte reservierte Zeit zu schätzen gelernt, da solche "Herzensprojekte" im "Alltagsgeschäft" doch allzu oft untergehen. Jedoch lässt eben jenes Alltagsgeschäft nicht immer die Freiheit, sich einen solch langen Zeitraum für die Herzensprojekte zu schaffen. Kurz und gut: Von meiner Seite möchte ich Euch gerne vertrösten bis mindestens September; und: So gerne ich mich hier engagiere, so würde ich mich doch freuen, wenn sich für einen nächsten Sew Along eine Organisationsform fände, bei der ich einen Teil der Verantwortung abgeben kann, da es eben doch gelegentlich Situationen gibt, in denen die Notwendigkeit, einen Post zu verfassen, mehr schlecht als recht nur zu erfüllen ist.

Some of you have already asked for a sequel of this sew along. It was great fun again, and nevertheless there is, of course, a quiet "but" in all the fun. What comes to myself I will just not have the time to start another sew along of this type before september; and, for a sequel of any type I would be happy to find a different way of organization that takes some responsibility from my shoulders. Sometimes there are situations when the duty to write a post for a certain day is just not too easy to comply in a satisfying way and one would be happy to share duties and responsibilities - and all the fun, too, of course! Let me know what you think about this - and about my Yoshiko Tsukiori dress, made from lightweight cotton sateen with fine drape (from: Stylish Dress Book. Clothing for everyday wear).
 
Füllt gerne das Kommentarfeld mit Euren Überlegungen dazu - oder auch mit einer Bemerkung zu meinem Turtleneck-Kleid nach dem Schnitt von Yoshiko Tsukiori (aus: Stylish Dress Book. Clothing for everyday wear bzw. Kleider, Tops, Jacken und Hosen).


Der Stoff ist ein leichter, schön fließender Baumwoll-Satin; nicht ganz glücklich bin ich im Endeffekt mit der Farbe des Langarm-Shirts - das erscheint mir insgesamt zu bunt, so dass ich mir aus dem zwischenzeitlich eingetroffenen hellbraunen bzw. taupefarbenen Jersey noch eines nähen möchte.

I am acutually not so happy with the petrol blue longsleeve and planned to make another one that might match better, from a light brown jersey.



Den Musterverlauf von kleinen zu großen Punkten habe ich beim Zuschneiden so eingesetzt, dass auf dem Oberteil die Punkte von der Mitte zu den Ärmeln größer werden; auf dem Rockteil wiederum von oben nach unten. Auf den aufgesetzten runden Taschen sitzt jeweils ein gelber bzw. ein türkisfarbenen großer Punkt genau mittig.

The pattern on the fabric goes from little to bigger spots, so in the upper part I used the little spots in the middle, growing bigger towards the sleeves. In the lower part of the dress the spots go from little to big from the waist to the bottom seam. On the round pockets there is one yellow and one turquoise spot. - Even though I am used to the width of japanese patterns, I was rather surprised by how wide this dress actually is (see left picture). In the end, for the drape of the fabric and when wearing it and moving around just normally, it usually looks like on the right picture, which is more moderate.

Was mir bei der ersten Anprobe ein wenig Sorgen bereitete, war die selbst für mich überraschende Weite, die auf dem Bild links gut zu erkennen ist:



Letztendlich aber fällt das Kleid durch den Stoff und in der Bewegung meist locker - wie auf dem rechten Bild, so dass das nichts allzu sehr stört.

Besser noch als im Lagenlook gefällt mir das Kleid aber solo:

I like the dress even better without the longsleeve:



Und dann, für das kommende Frühjahr, auch gerne in Kombination mit der Leinenjacke, die im Vorfeld des vergangenen Sew Along entstanden war (nach dem Schnitt, selbstverständlich: Modell J, aus Yoshiko Tsukioris Happy Homemade, Vol. 1). Ein Zufallstreffer, gänzlich ungeplant, der mir erst auffiel, als die beiden Stücke nebeneinander hingen:

That way it will work well in spring, with the turquoise linen jacket I made before the last sew along (from Yoshiko Tsukiori's Happy Homemade, Vol. 1).



Das war's, von meiner Seite, und für diesen Sew Along. Zeigt her Eure Stücke, ich freue mich auf Eure Beiträge!

So that's it, from my part, and for this sew along. Show us your projects, I am looking forward to your posts!



Kommentare:

  1. liebe catrin,
    mein herzliches dankeschön auch nochmal an dieser stelle, für deine zeit, organisation und inspiration! gerne biete ich mich zur unterstützung an, da der jsa ein quell für neues, schönes, gewagtes und und und geworden ist und weiter stattfinden soll :-)
    dein kleid habe ich mir ja schon gut vorstellen können, allein der stoff macht es einfach umwerfend ! herrlich der punkteverlauf und die farben.
    mit dem türkisen shirt gebe ich dir recht, wobei ich mir ein braunes dezenter dazu sehr gut vorstellen kann.
    und der frühling steht ja auch bereits in den startlöchern ;-)
    eine gute zeit wünsch ich dir
    lg anja

    AntwortenLöschen
  2. Anonym16.3.15

    mit der jacke vom vorjahr, ist das kleid der absolute knaller! superschön..........

    AntwortenLöschen
  3. Absolut fantastisch, Dein Kleid und zwar in allen Variationen und besonders mit der japanischen Jacke. Die Farben passen ja, als ob der Stoff aus ein und derselben Kollektion wäre. Du kannst mich gern ansprechen zur Organisation des nächsten Sew Alongs, wenn es gerade passt, bin ich gern beim Organisieren dabei. LG Anke

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Catrin,
    auch von mir an dieser Stelle noch mal meinen herzlichen Dank.
    Dein Aber: Ich kann Dich gut verstehen, habe ja selber teilweise geschwänzt, wenn es nicht passte. Wenn ich helfen kann, gern. Denn japanisch möchte ich auf jeden Fall weiternähen. Schon die Stoffe reizen mich. Aber auch fast alle anderen japanischen Techniken. Yubinuki. Furoshiki. Sashiko...
    Dein Kleid: klasse! Die Kombination mit dem Mantel: genial.
    So ging es mir bei Sichtung meines Kleiderschrankes auch: es passt zusammen.
    Der Vorteil von Lieblingsfarben :)
    Liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde deine Version des Turtleneck Kleides sehr schön. Und immer wieder die Frage mit der Weite....schon interessant - ich denke manchmal auch man muss sich einfach daran gewöhnen und das Ganze nicht so aus einer Statuen-Sicht sehen, schliesslich bewegt man sich ja meistens oder sitzt auch viel und da sieht es dann auch wieder ganz anders aus.
    Der nächste JSA: Du hast dir sehr viel Zeit genommen und so schöne und ausführliche Einführungen geschrieben für jeden Montag, das ist extrem aufwändig! Ich denke es reicht aber auch, den JSA erst wieder im September zu machen. Vielleicht könntest du einfach jedes Mal jemanden anderen einladen den Einführungs/Wochenblog zu schreiben? Ich wäre dabei, aber habe auch ein Aber: nicht zu früh wieder.

    AntwortenLöschen
  6. Ach, jetzt habe ich schon drüben bei Dir kommentiert und sehe nun hier noch mehr Bilder, da muss ich dich noch was schreiben :-)
    Ich glaube an die Mehrweite wirst Du Dich sehr schnell gewöhnen und gerade dann im Sommer wirst Du Dich darüber sehr freuen.
    Ich finde das Kleid mit was drunter sehr schön, aber so solo fast noch etwas schöner und mit dem Mantel, hach, auch ganz toll (den wollte ich ja auch immer mal gerne nähen, denke ich jedes Mal, wenn ich ihn sehe).
    Also meine Liebe, ich bin begeistert, alles richtig gemacht, die Mühe hat sich sehr gelohnt!
    Herzlichsst,
    Tessa

    AntwortenLöschen
  7. Sehr hübsch liebe Catrin! Ich mag übrigens auch das Bild ohne Shirt darunter am liebsten, allerdings nicht wegen zu viel Farbe am Longshirt, sondern eher weil ich finde, dass so ein sommerlicher Look besser zum fröhlich leichten Stöffchen passt... Und weil ich die Jacke toll finde, und wenn das Wetter spätestens nächste Woche wahnsinnig gut wird, ist so ein Longshirt einfach zu winterlich ;-)
    Liebe Grüße, Änni

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Catrin,

    dein Kleid steht dir auch sehr hervorragend, solo und in Kombination mit der Jacke ist es eine Wucht, da kann man sich doch glatt auf den Frühling freuen ;-)

    Von mir gibt es leider kein 2.Finale.....Krankheitsbedingt hat mir diesmal jede Menge Zeit gefehlt und ich habe ja diesmal wieder mehr für meine Kleinste genäht da ich überhaupt nicht den japanischen Frauenbild entspreche, ich hoffe ich kann es ändern und irgendwann mehr für mich nähen....

    Ich wünsche einen wunderschönen Frühling und Sommer
    Liebe Grüße
    Helen

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Catrin,
    der Dank geht zurück an dich!
    Ich hatte sehr sehr viel Freude an diesem SewAlong, der ja mein erster in dieser Form war und habe aber auch gemerkt, wie viel Zeit und Mühe in jedem einzelnen Schritt steckt.
    Also Hut ab vor deiner Organisation und es wäre so oder so toll, wechselnde Moderationen zu haben.
    Ob ich mich ein weiteres Mal so tief in das japanische Nähen verstricken (haha - da wäre er schon mein Herbstbeitrag) werde kann ich im Moment gar nicht sagen.

    Dein Kleid gefällt mir ausgesprochen gut - der geänderte Musterverlauf ist ein echter Hinkucker und das türkis (man staune) auch mir etwas zu viel am Ärmel. Also braun, oder wirklich besser gar nichts drunter, jetzt für den Frühling, der, wir wollen Änni mal glauben, nun auch bald Einzug erhält!
    Die Weite im Rücken könnte mich auch stören, zur Not noch mal mit einem Gummi das Rückteil ein wenig raffen?

    Jetzt aber erst mal Berlin!
    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Catrin, vielen Dank für die Organisation dieses schönen Sew Alongs! Ich kann mir gut vorstellen, dass wieviel Arbeit es war, habe ich doch gerade etwas ähnliches organisiert. Vielleicht findet sich für das nächste Mal ein Team? Ich konnte leider wieder nicht hochladen, wer zufällig die Kommentare liest, kann sich hier zu mir klicken https://www.kollabora.com/projects/japan-sew-along-2
    https://www.kollabora.com/projects/japan-sew-along-1
    Dein Kleid finde ich auch ohne das Shirt am schönsten und so schön frühlingshaft! Ich freue mich auf Berlin!

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Catrin!
    Erstmal: Dein Kleid gefällt mir wahnsinnig gut, v.a. auch so ganz solo, weil es so schön luftig leicht wirkt! Aber auch in Kombination mit LA-Shirt und Jacke finde ich es toll! Die Weite wird durch den leichten Stoff ja "abgemildert", und an Dir gefällt mir das auch so gut!

    Ich kann Dich auch verstehen, dass die Organisation eines Sew-Alongs sehr viel Mühe macht: Aber es scheint sich ja schon eine Lösung zu finden mit verschiedenen Moderationen/Gastbeiträgen o.ä. Da bin ich gerne auch dabei! Ich werd noch weiter drüber nachdenken!

    Ganz liebe Grüße, Steffi

    AntwortenLöschen
  12. was für ein wunderschönes kleid, ich finde auch, dass es solo am allerbesten zur geltung kommt! möge es dich fröhlich durch den sommer begleiten, danke für deine tolle organisation.
    ich hoffe, es klappt dann im herbst und wird mit einer neu-organisation nicht mehr so anstrengend für dich!
    lg, frau k.

    AntwortenLöschen
  13. Catrin; thank you so much for hosting the sewalong, it's been fantastic to see how many others truly love Japanese designs. Your dress is lovely; I LOVE the gorgeous print, really beautiful colours too. The neckline is really cool :)
    Thank you again!

    AntwortenLöschen
  14. Wunderschönes Kleid! Toller Stoff. Steht Dir ausgezeichnet.

    Aber was mir viel mehr am Herzen liegt: herzlichen Dank für Organisation und Idee von dem diesjährigen Japan Sewalong! Es hat mir wirklich viel Spaß gemacht und mich zu Kleidungsstücken gebracht, auf deren Einsatz ich mich schon irrsinnig freue.

    Ich freue mich schon darauf, Dich in Kürze in "echt" zu treffen! Liebe Grüße, Lara

    AntwortenLöschen
  15. zwei wirklich bunte teile sind da unter deiner hand gewachsen, wie passend!
    du bist übrigens eine der damen, deren kleiderschrank ich gerne mal in gänze betrachten würde. ja!
    wie immer will ich mehr. und vermag doch nicht alles. so will ich zufrieden sein mit meinem beitrag zum sewalong, und freue mich- natürlich!- auf eine neues** :-)
    liebe grüße*

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Catrin,
    vielen Dank für die Organisation dieses sew alongs. Es hat wieder viel Spaß gemacht, bekannte Modelle an der Frau zu sehen und neue zu entdecken. Ich hab jedenfalls schon wieder einige Bücher bestellt.
    Ich würde mich über einen Sew along im Herbst sehr freuen. Den Vorschlag, die Moderation doch unter einigen aufzuteilen, find ich gut, ich selbst kann mir auch vorstellen, einen Teil zu übernehmen. Ich bin dabei .
    Ich würde es auch super finden, wenn der Tanoshii - Treff wieder online wäre und auch mehr Begeisterte hier ihre Werke verlinken würden. Ich weiß nur nicht, an wen wenden...?

    Auch wären neue Buchvorstellungen super. Wobei ich mich da selbst bei der Nase nehmen muss. Aber ich hab wieder große Lust, Bücher hier vorzustellen...... und ich finde sicher bald auch die Zeit.

    Zu deinem Kleid: Wirklich super ist es geworden. ich hab mir den Stoff ja anfänglich gar nicht vorstellen können. Es passt so gut zum Frühling und ohne Untershirt kannst du es ja lange in den Frühling hinein tragen. Die Weite fällt kaum auf, se gehört irgendwie zum Kleid.

    dir noch einen schönen Frühling und einen noch schöneren Sommer. Und man liest sich im Herbst.
    lg
    lucy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Buchvorstellungen würde ich auch sehr spannend finden! Ich weiß nur nie, inwieweit es erlaubt ist, Seiten aus Büchern abzufotografieren (zumindest, wenn es sich nicht um ein Rezensionsexemplar handelt), von wegen Copyright und so... darum "trau" ich mich das nicht ...
      Aber eine "Belebung" des Tanoshii-Blogs auch außerhalb vom Sew-Along fände ich auch jeden Fall toll!

      Löschen
    2. Ich veröffentliche hin und wieder Buchrezensionen zum Nähen auf meinem Blog. Eine Möglichkeit ist, Verlagen im Vorhinein die eigenen Fotos zu schicken und nachzufragen, ob das in Ordnung geht.

      Löschen
  17. Liebe Cathrin,

    mir geht es wie den Anderen - am besten pur, das schöne Kleid, der Stoff allein ist ja so ein Hingucker, dass es dann sicher am allerbesten wirkt...

    Dir nochmal vielen Dank für das Auf-die-Beine-Stellen des Sew Alongs, das Begleiten und auch Deine lieben und anregenden Kommentare. Ich fände es auch spannend, wenn mehrere Bloggerinnen so eine Aktion begleiten würden und biete meine Hilfe (für den Herbst) gern an!

    Liebe Grüße...
    (ein bißchen bereue ich ja, dass ich nicht versucht habe, bei Eurem Camp dabei zu sein, aber damals sah es so aus, als bliebe absolut keine Zeit dafür... Viel Spaß wünsche ich Euch!)

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Catrin,
    ein superschönes Kleid ist das geworden. Die Verteilung des Musters ist perfekt gelungen. Ich bevorzuge auch die sommerliche Variante ohne Longshirt. Aber die Jacke passt wiederum sehr gut dazu. Ich bin eine Freundin von Mehrweite. Also auch hier Daumen hoch :-)

    Und zur Organisation: Ich kann es absolut nachvollziehen, dass Du die Verantwortung des JSA nicht alleine tragen möchtest. Ich fand es eh schon bewundernswert wie engagiert Du die beiden durchgezogen hast. Ich bin sehr dafür, dass es auf Tanoshii weiterhin die Möglichkeit des Austausch gibt und würde mich über eine neue Runde im Herbst sehr freuen. Und deshalb möchte auch ich mich als Vertretung anbieten!
    Ganz herzlichen Dank immer wieder und eine schöne Zeit, Griselda K

    AntwortenLöschen
  19. Hallo Catrin,

    wenn du beim nächsten JSA Hilfe brauchst, dann meld dich!

    Gruß, Kerstin

    PS: Tolles Kleid, die Jacke passt perfekt!!!

    AntwortenLöschen
  20. Superschöne Teile hast Du wieder genäht. Und wie schon letztes Jahr bewundere ich dein Händchen, das Besondere aus den Stoffen herauszuholen.

    Ich hab' jetzt ein arg schlechtes gewissen, weil ich dafür plädiert habe das Finale zu verlängern und jetzt wegen verschiedener widriger Umstände gar nichts zu präsentieren habe; wo Du doch so viel Arbeit hast und trotzdem bei JEDEM einen lieben Kommentar hinterläßt.

    Ich hab' zwar meine Zweifel, dass ich im Organisieren und Schreiben so gut wie Du oder die anderen bin, aber bevor der Japan-Sew-Along an Personalmangel scheitern sollte, würde ich gerne mithelfen.

    Also nochmal ein ganz, ganz dickes Danke für diesen - auch ohne persönliches Finale - wieder wunderbaren und lehrreichen Sew-Along, liebe Catrin.

    AntwortenLöschen
  21. Anonym17.3.15

    Liebe Catrin,

    während ich bei der Weste keinen Moment gezweifelt habe, konnte ich mir als Anhängerin dunkler Einfarbigkeit im Winter das Turtleneck-Kleid in dem bunt gepunkteten Stoff nur schwer vorstellen. Doch das Ergebnis hat mich mehr als überzeugt. Besonders in Kombination mit der Jacke, finde ich, sieht das Kleid fantastisch aus!

    Auch ich möchte mich bei Dir ganz herzlich bedanken für das Auf-die-Beine-Stellen dieses Japan-Sew-Along. Ich hoffe, es geht im Herbst mit Unterstützung der Gastbloggerinnen weiter ...

    Liebe Grüße, Manuela


    AntwortenLöschen
  22. Liebe Catrin,
    ich war so gespannt wie du den Punktestoff mit dem Kleid umsetzen würdest und es gefällt mir richtig gut. Ich persönlich habe nichts gegen dein Unterziehshirt, kann mir das in braun aber auch gut vorstellen. Aber als sommerliche Version oder mit der wunderschönen Jacke drüber gefällt es mir auch am Besten. Es ist so schön wenn man überraschend feststellt, dass man ein tolles Kombistück im Kleiderschrank hat!

    Bei mir kannst du dich gerne auch melden, wenn es um das Organisieren des nächsten Sew Alongs geht. Ich könnte mir zeitlich nicht vorstellen, dass wie du alleine zu stemmen, aber wenn man sich das aufteilt, helfe ich gerne. Es hat mir so viel Spaß gemacht, da möchte ich gerne beim nächsten mal helfen.

    Liebe Grüße,
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  23. So, so ganz kurz vor knapp schaffe ichs doch noch zum Finale. Ich danke dir für die Ausrichtung des Sew Alongs. Deine kleine Kollektion ist wieder sehr besonders, vor allem was die Auswahl der Stoffe angeht. Mein Favorit ist die unbunte Weste. Auch wenn ich nicht so "richtig" dabei war, sind am Ende wieder zwei schöne Stücke entstanden.
    Über weitere Sew Alongs bzw. andere Aktivitäten auf dem Tanoshii-Blog würde ich mich freuen und bin durchaus bereit ein Scherflein dazu bezutragen.. Herzliche Grüße,
    Malou

    AntwortenLöschen