Montag, 9. Februar 2015

Japan Sew Along: Es wird konkret!



Herzlich Willkommen zum dritten Treffen dieses Japan-Sew-Along! Schon in der vergangenen Woche schien mir, die meisten von Euch eilten dem Zeitplan etwas voraus – vor allen Dingen diejenigen, die beim letzten Mal dabei waren und so bereits auf einen Schnittmuster-Fundus zurückgreifen können, evtl. auch auf noch im Frühjahr gefasste Pläne, die nun umgesetzt werden.

Welcome to the third meeting of this Japan Sew Along! Last week I had the impression that some of you were faster than the schedule – especially those who were with us last spring and therefore already have some books and patterns they can chose from, or maybe now want to realize plans time in spring was too short for.

Die Schnitte sind fertig: Anpassungen bereits geplant?
Sind die Stoffe schon da, habt Ihr Euch schon festgelegt?
Ist ein Probeteil nötig, oder seid Ihr mutig und schneidet direkt an?


Ich selbst hingegen scheine den großzügigen Zeitplan diesmal ausreizen zu müssen, denn seit dem letzten Treffen ist am geplanten Kleid wenig passiert. Immerhin: Der Stoff wurde gewaschen. Die Fragen für heute sind von meiner Seite also rasch beantwortet: Anpassungen werden evtl. notwendig hinsichtlich der Länge; diese werde ich noch vor dem Zuschneiden durch Dranhalten am Papierschnitt vornehmen, weil ich den großgemusterten Stoff mit einem komplett fertigen Schnitt zuschneiden muss. Weitere Änderungen sind nicht geplant, da ich aufgrund der bisherigen Erfahrungen mit japanischen Schnittmustern und aufgrund der Weite dieses Schnittes davon ausgehe, dass er so passt. Und eben deshalb werde ich diesmal – im Gegensatz zum vergangenen Sew-Along – kein Probeteil nähen. Falls mein Übermut mich straft – findet sich über diesen Kanal sicherlich eine geeignete Abnehmerin für ein Kleid, das mir nicht passt.

The pattern is prepared. Are you planning alterations?
Do you already have the fabrics?
Will it be necessary to make a muslin, or are you brave and cut the “good” fabric?

What comes to myself I seem to really need the relaxed schedule this time. Not much has happened here since last Monday: I prewashed the fabrics. So there’s a short answer to today’s questions: I might have to adjust the length. This will have to be done before cutting to be able to place the pattern carefully on the rather unique print of the fabric I chose. I do not have any other adjustments in mind, taking into account my very positive experiences with Japanese sewing patterns. I will neither make a muslin, so if in the end my cockiness hits back I will certainly find someone among my readers willing to take the dress.

Wo nicht genäht wurde, da wurden dennoch weitere Pläne geschmiedet. Bei einigen Teilnehmerinnen hier und auf Instagram wurden Projekte aus Sato Watanabes „L’élégance du noir“ vorgestellt: Sehr zurückhaltende, geradlinige Blusen, die recht klassisch daherkommen und teilweise beinahe ‚maskulin‘, in jedem Falle wenig verspielt und damit als schöner Gegensatz zu meinem ersten Projekt, einem fließenden Kleid mit den Tsukiori-typischen Kräuselungen. Nach Abschluss dieses ersten Vorhabens also soll hier eine schlichte Hemdbluse entstehen, mit passender Weste; die Schnitte stammen aus „La couture nature“ von Kyoko Sakauchi.

Even if there was no time for sewing, there was time for making plans. Some of the participants showed very inspiring pictures from Sato Watanabe’s “L’élégance du noir”, very simple, even sober blouses, with straight lines and a masculine touch, which would be a nice contrast to my first project, the drapey dress with the many gathers so typical for Tsukiori. So as soon as I finished this dress I want to make a rather classical blouse and matching west. The patterns are from “La couture nature” by Kyoko Sakauchi.

Für die Weste steht der schwarze Dobby bereits fest (oben links): Ein mittelfester Webstoff mit interessanter Textur – so erhält das universell kombinierbare Schwarz einen besonderen Reiz. Für die Bluse ist momentan ein Batist von Kokka der Favorit (oben rechts): Auch der hat wieder – wie schon der Satin für das Kleid – einen Muster-Rapport, auf den beim Zuschnitt zu achten wäre.

Eine Alternative wäre die Popeline „Traumbaum“ (unten rechts) – oder doch der gelborangefarbene Double Gauze von Nani Iro (unten links), für den ich hartnäckig nach einem geeigneten Schnitt suche?


The fabric I want to use for the vest is a black dobby (top left): A midwight woven cotton fabric with an interesting texture to give the classic black a certain something. My personal favourite for the blouse is currently a Kokka lawn, with, again, a unique rapport to be paid attention to when cutting (top right).



An alternative is a black poplin with trees – or the yellow/orange Nani Iro Double Gauze I am still persistently looking for a pattern for?

And last I received another three books from Stiebner, with patterns for girl’s clothes, by Makiko Asai. I want to present these books in the course of this week.



In der Zwischenzeit haben mich außerdem drei weitereRezensionsexemplare aus dem Stiebner Verlag erreicht: Drei Nähbücher von Makiko Asai, mit Schnitten für Mädchenkleidung. Die möchte ich Euch im Laufe dieser Woche hier noch vorstellen.

I am looking forward to your posts – some of you might even present the first finished project already?

Nun freue ich mich auf Eure Beiträge – vielleicht sogar auf das ein oder andere bereits fertige Stück?


Catrin | :: stoffbüro ::

Kommentare:

  1. Oh man, wie kannMach denn für ein Buch - insbesondere für eins mit japanischen Schnittmustern- diese gruselige Disneyschrift auswählen? Das sieht so schlimm aus. Das würde mich wirklich abschrecken vom Kauf

    AntwortenLöschen
  2. I've whet my appetite by sewing up a DrapeDrape pattern I've made previously, and I've checked my fit with a wearable muslin from Basic Black. Now I simply need to write the blogpost that goes with weeks 1-3 and finally put it here!

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Stoffvorauswahl - ich bin sehr gespannt auf Deine Westenkombi!

    Die Schnitte der gezeigten Bücher sind sicher toll, schade, dass sie nur bis Körpergröße 100 ausgelegt sind.
    Anmerken muss ich ebenfalls, dass das Coverdesign im oberen Drittel ist wirklich gruselig, sorry...
    VlG Andrea

    AntwortenLöschen
  4. hach, der gelborangene double gauze ist ja wahnsinnig schön! auch die anderen stoffe gefallen mir und wirken an den schnitten sicher super :-)
    ich, als jerseyfan, kann auch immer wieder zum griff dazu raten (wie z.b. beim turtleneck kleid), wirkt oft super
    lg anja

    AntwortenLöschen
  5. Ich freue mich schon auf das, was Du nähst - die Stoffe sind alle traumhaft, mit dem rechts oben liebäugele ich auch schon eine Weile...

    Liebe Grüße aus dem kalten grauen Berlin,
    Mond

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Catrin! Du kommst wohl gerade auf den Westengeschmack :-). Der schwarze Dobby (ich warte schon lang darauf, den vernäht zu sehen ;-)...) macht sich sicher gut dafür. Mir persönlich würde zu schwarz am besten der "Traumbaum"-Stoff gefallen, weil der Kontrast dann nicht so groß ist, aber an Dir kann ich mir den gelben Double Gauze besonders gut vorstellen!
    Liebe Grüße!
    Steffi

    AntwortenLöschen
  7. Ach, ich bin schon so gespannt auf das Kleid. Die gezeigten Stoffe gefallen mir alle sehr.
    Liebe Grüße, Griselda K

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Catrin,
    der gestreckte Zeitplan kommt mir auch sehr gelegen, einmal aus Zeitgründen, zum anderen da ich es genieße mich wirklich mal entspannt auf ein Projekt einzulassen und in Ruhe zu nähen.
    So bin ich gerade immer eine Woche voraus, und freue mich auf meine reservierte JSA-Zeit.
    Japanisch nähen par excellence also! ;-)
    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  9. Ich kämpfe noch mit den Anpassungen, daher kommt mir der Zeitplan sehr entgegen (war ja im Sommer auch schon so): Da kann ich in Ruhe die Änderungen angehen und trotzdem noch entspannt nähen. Wenn alles paßt, ist das dann ja auch Entspannung pur!

    Ich persönlich würde ja den schwarzen Dobby zu den Traumbäumen dazu nähen. Aber Du hast mich schon im Sommer mit Kleid und Top hinsichtlich der Farbzusammenstellung sehr positiv überrascht!

    AntwortenLöschen
  10. Oh, dieser Double Gauze ist ja ein Traum!
    Spannend finde ich ja auch die Popeline - wenn die schön fällt, ein Hingucker!
    Ach...und der Batist -okay, finde alle Stoffe wunderschön :)

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  11. die stoffe sind wahrlich ein traum, wobei ich erst kokka, dann nani iro und dann erst die traumbäume für die bluse nehmen würde, aber es sehen sicher alle umwerfend aus!

    AntwortenLöschen
  12. Ich würde ja für den Nani Iro plädieren. Der passt zu dir. Ich bin gespannt, wie du dich entscheidest. Die Bluse wird bestimmt toll.
    Liebe Grüße,
    Elke

    AntwortenLöschen
  13. So hard to decide what to make first! But I have fabric now and will need to trace my patterns next...

    AntwortenLöschen
  14. Also, die Traumbäume entsprechen schon sehr ihrem Namen! Ich bin schon sehr gespannt auf deine Werke.
    Ich selbst komme zur Zeit mal wieder nicht so richtig in die Pötte. Aber es ist ja noch Zeit...
    Liebe Grüße, BuxSen

    AntwortenLöschen