Dienstag, 30. Juli 2013

Buchvorstellung "I am cute dresses" von Sato Watanabe

Hallo meine lieben Japanschnitteliebhaber/innen ;),hier lucy von lucydinX
Heute will ich euch "I am cute Dresses" von Sato Watanabe  (englische Ausgabe) vorstellen.
Gekauft hab ich das Buch, weil mir das Deckblatt sehr ins Auge gestochen ist, eine einfache, schlichte Tunika, sehr hübsch mit dem kontrastreichen Einsatz.
Die einzelnen Modelle  (insgesamt 25) sind alle in dieser Art: einfache, gerade, schlichte Schnitte. Wer sich dazu die passenden Schnittbögen erwartet, wird aber  (so wie ich) enttäuscht. Es gibt dafür genau Anleitungen, wie man den Schnitt selbst herstellt. Da es bei den Schnitten nur gerade Linie gibt, sollte das Schnittzeichnen nicht allzu schwierig sein. Die Maße sind in Inch und in cm angegeben. Die Anleitungen sind sehr detailliert gezeichnet, und daher ist das Buch auch für Näher/innen geeignet, die Englisch nicht so beherrschen. Man muss ein wenig Mut zur Improvisation haben, Schneider/innen, die genaue Schnitte mit Halsrundungen und Armausschnitte gewohnt sind, müssen ein wenig umdenken. Mich persönlich stören solche "Kleinigkeiten", gerade runde Halsausschnitte finde ich nicht gerade überbewertet ;). Aber da man hier sowieso viel improvisiert, muss  man das hier auch.



















 Dieses Modell hab ich versucht zu nähen, bin aber ziemlich gescheitert. Der Halsausschnitt passte überhaupt nicht
. Mir war er viel zu eng bzw. die Raffung hat gar nicht funktioniert. Wenn jemand Erfahrung mit diesem Schnitt hat, wäre ich um jeden Rat dankbar. Ich hab das Modell schon öfters im Netz gesehen, allerdings auf einer französischen Seite. Mir gefällt es prinzipiell super. Aber......



Dieses Kleid hab ich ebenfalls genäht...und diesmal ist es auch gelungen. Wieder muss man sich den Schnitt selbst konstruieren, wobei es sich hier einfach um 2 gerade Bahnen und einen Gürtelteil handelt...da muss man nichts konstruieren;). Ich hielt mich im Großen und Ganzen an die Maße, die vorgegeben waren, nur alles etwas verlängert und auch etwas weiter...was nicht nötig gewesen wäre (bei Größe 42). Es war einfach zu nähen und passt eigentlich recht gut. Auch einen Halsausschnitt hab ich gezaubert...einfach das Vorderteil etwas weiter geschnitten als das Rückenteil. Ich glaub, ich werde mir dieses Kleid noch einmal nähen, vielleicht                                                                                               weniger weit und ein wenig länger.


Produktinformationen:

  • Taschenbuch, 120 Seiten
  • Sprache: Englisch
  • Verlag: Interwaeve.com
  • ISBN-10: 1596683511
  • ISBN-13: 978-159668351
  • gekauft bei: Amazon




Kommentare:

  1. Vielen lieben Dank für die ausführliche Buchvorstellung!
    Ich glaube das Buch kommt im September in Deutsch heraus, beim Haupt Verlag
    http://www.haupt.ch/verlag/GESTALTEN/In-Vorbereitung/Kleider-im-japanischen-Stil.html
    Liebe Grüsse

    ilsebyl

    AntwortenLöschen
  2. Danke für die Vorstellung! Macht einen neugierig. Ich hab noch genug zu tun mit dem anderen Buch :-)

    AntwortenLöschen
  3. Oh klasse!!!
    Das kommt auf meine Wunschliste :)
    Danke für die Vorstellung.

    lg dani

    AntwortenLöschen
  4. Guten Abend!
    Ich habe das Buch Kleider im japanischen Stil von Sato Wantanabe geschenkt bekommen. Den Schnitt herauszubekommen ist etwas kompliziert für mich, da ich die MaßE anpassen muss.Ich verstehe die Umrechnungsformel schwarzer Stern nicht. Bin noch nicht so geübt darin.
    Freue mich um einen kleinen Tipp.
    Liebe Grüße
    Mandy

    AntwortenLöschen