Dienstag, 30. April 2013

Buchvorstellung Jolies robes toutes simples


Hallo liebe Japan -Schnittbücher - Liebhaber!

Seit einiger Zeit bin ich den japanischen Schnittbüchern verfallen, jetzt würde ich euch gern eines davon vorstellen: Jolies robes,, simple style dresses von Machiko Kayaki, les edition de saxe. Das Buch hab ich auf französisch gekauft, vielleicht wird es inzwischen auch auf englisch aufgelegt.....in Deutsch sind diese Bücher ja leider selten. Aber es ist ziemlich egal, denn obwohl ich kein Französisch kann, war es kein Problem, den Anleitungen zu folgen.


Die Anleitungen zu den einzelnen Modellen sind gut bebildert. Da die Schnitte prinzipiell sehr einfach sind, sind sie sicher auch für Wenignäher verständlich. Ein bisschen Näherfahrung ist aber sicher nicht von Nachteil;)) Es gibt einen Schnittauflegeplan ( heißt das so?), eine Maßtabelle zu jedem Modell und einzelne Zeichnungen für die Schritt - für -  Schritt - Anleitung, die für mich sogar ohne Französischkenntnisse nachvollziehbar waren.

 
Die Bilder der einzelnen Modelle sind sehr schlicht und einfach gehalten, Gott sei Dank fehlen hier diese Hungerknochen, die einem fast die Lust am Nachnähen nehmen...so dünn kann doch keiner sein...warum schauen die so fad......macht das Kleid keinen Spaß....und passt das einer Normalsterblichen;))) Hier hängen die Kleider einfach auf Kleiderhaken oder auf Kleiderpuppen. 



Die Kleider ( von A bis T ) sind alles sehr schlicht und wirken viel durch die Stoffe. Es gibt Hängerchen genauso wie figubetonte Kleider. Trotz ihrer Schlichtheit haben alle Kleider irgendetwas Besonderes.


Und jetzt für uns Europäerinnen die wichtigste Frage: Passen diese Japankleidchen auch uns größeren Frauen?
Ja, tun sie! Eine Maßtabelle ist im Buch vorhanden, die Modelle gibts in S, M und L, und die Schnitte fallen nicht klein aus. Der einzige kleine Nachteil ist, dass sie für Körpergröße 163 konzipiert sind. Da ist es für viele sicher notwendig, die Rückenlänge und die Länge etwas zu verlängern. Ich selbst hab eines der Kleider schon nachgenäht und auch hier vorgestellt, das einzige, das ich ändern musste, waren die Längen ( und den Ärmel musste ich dann anpassen). Sonst passte das Kleid auf Anhieb. Andere Kleider aus diesem Buch stehn auf meinen Nähplan, bin sehr gespannt...ihr werdet sicher davon hier noch lesen.

Zusammefassend: Ein schönes Buch, auch zum Anschauen, für alle, die einfache Schnitte mit kleinen Raffinessen mögen.

  • Verlag: Les Editions de Saxe (29. April 2011)
  • Sprache: Französisch
  • ISBN-10: 2756506494
  • ISBN-13: 978-2756506494

Kommentare:

  1. Danke für die Vorstellung! Die Beispiele oben sehen auf jeden Fall toll aus.

    AntwortenLöschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. Danke, das war sehr aufschlussreich und macht Mut ... ich bin nur 158 cm groß und habe damit offenbar japanische Idealmaße :)
    Lg, Nadja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. du hast also die ideale größe ! also keine scheu.
      Lg
      lucy

      Löschen