Freitag, 2. März 2012

tragbare geometrie

mein erstes teil aus der magic-pattern-collection


habe ich aus gestreiftem cord genäht. durch die streifen ist die schnittführung gut nachvollziehbar. auch die einsätze unter den armen fallen durch die unterbrochenen linien sehr schön auf. durch diese einsätze wird aus dem rechteck eine jacke.


geschlossen wird das rechteck mit einem reißverschluß, welchen ich innen mit einem passenden schrägband verblendet habe.

meine kleine findet die ärmel noch etwas gewöhnungsbedürftig. alles andere hätte mich auch gewundert.

ich hoffe, der cord wird durch das tragen der jacke noch etwas weicher und fällt dann geschmeidiger.

ich werde die jacke auf alle fälle noch einmal aus einem anderen material nähen. sweat, walk oder auch dünnen jeansstoff kann ich mir gut vorstellen.

anke

Kommentare:

  1. Anke...die Jacke ist ein Traum! ich bin ganz neidisch auf deine Tochter :-) sowas schönes hätte ich auch gerne...
    bin schon sehr auf deine gespannt!

    liebe grüsse
    andrea

    AntwortenLöschen
  2. Ich kann noch nicht ganz verstehen, wie diese Dinge konstruiert werden - durch Abmessen und nach Maß abschneiden von einem Dreieck? Es sieht jedenfalls sehr interessant aus und ich bin gespannt auf weitere Interpretationen aus anderen Materialien.

    AntwortenLöschen
  3. Eine tolle Jacke. Langsam aber sicher muss ich diese Bücher wohl doch auf meine Wunschliste nach ganz oben setzen.

    Das japanische "Projekt" finde ich klasse.

    LG Evelyn

    AntwortenLöschen