Sonntag, 12. Februar 2012

Sewing Naturira Vol. 5, #11: Bahnenrock & Infos

"Ein Rock – wie die Morgenröte über dem Pazifik. Zauberhaft schwebt er dahin in changierendem Fuchsia. Taschenlösung mit Schnappatmungsgarantie!"

Ich dachte, ich schreibe Euch mal im Stile der Wortakrobaten bei Burda.


Aber hier sind wir auf Tanoshii und nicht bei Burda. Also zeige ich Euch erst mal ein Beweisfoto vom Titel des Buches “Sewing Naturira Vol. 5”. Da steht “Sewing Naturira” und nicht “Sewing Naturila”. Das mußte ich hier noch mal herumtröten, weil mir täglich zwei freundliche Damen schreiben, ich hätte womöglich in erweitertem Bewußtseinszustand die Hieroglyphen falsch interpretiert.

Nun aber zum Rock. Immer auf der Suche nach Schnitten, die mich als Vielnäher noch vom Hocker zu reißen vermögen, bin ich auf Rock Nr. 11 gestoßen. Bei dem Rock besteht das seitliche Schnitt-Teil aus einer langen Bahn, die – ganz in Origami-Technik- drei mal gefaltet die Tasche nebst Taschenbeutel ergeben. Witzige Idee.


Bitte beachtet beim Nachnähen, sofern Ihr kein Japanisch könnt, in den Zeichnungen die gepunkteten Stellen. Bei diesem Schnitt gehört Einlage nicht nur auf die Belege, sondern auch an die Falze der Taschen. Das soll so sein, damit Euer Stöffchen beim Nähen nicht beulig verlabbert (“Verlabbern" drückt so hervorragend aus, was mit dem Stoff passiert. Sprecht es ruhig laut einige Male aus, dann bügelt Ihr Euer Nahtband da ganz freiwillig auf...).


Sorry, dass ich immer mit der Einlage und dem Zusatzschnickes daherkomme. Aber ich kenne so viele Näher, die auf die “Vorbereitung” verzichten. Das ist jammerschade. Denn – und das müßt Ihr mir einfach mal glauben – ES SIEHT immer akkurater aus, wenn Ihr Einlage, Nahtband und Co. auch benützt. Natürlich geht es immer irgendwie ohne. Ich kenne sogar Herrschaften, die Nähen ohne zu bügeln. Ja! Ehrlich! Das gibt es auch. Aber eben nicht bei mir. Bei mir wird gebügelt und gebügelt und gebügelt und Nahtband und Einlage benutzt.

Für meinen Rock habe ich Cord benutzt. Cord bügelt Ihr bitte immer nur von der Rückseite. Nicht auf den Rippen. Wer einen Cord mit stark ausgeprägten Rippen verarbeitet, legt, wenn er es denn gut mit seinem Stöffchen meint, ein hochfloriges Tuch unter, damit die Rippen beim Bügeln nicht platt gedrückt werden.


Soll ich noch etwas zum Rock schreiben? Ach, was! Post ist lang genug. Nehmt Eure Lieblingsstoffe. Jeans, Popeline, Samt oder was immer Ihr mögt und legt los. Toller Rock. Sportlich feminin.


Weitere Bilder vom Rock und von mir gibt es hier.


Sewing Naturira Vol. 5, ISBN 978-4-391-63076-3

Kommentare:

  1. Spannend, spannend. Und welche Variationen gibt es noch vom Rock? Klingt alles sehr vielversprechend - und, sogar ich benutze Einlage etc. pipapo - und - achtung: ich bügele sogar. Aber nur während/für das Nähen. Bin gespannt auf mehr - lässt bestimmt nicht lagen auf sich warten bei diesem Tempo. Wie sagtest Du neulich: Kampfnäher!

    AntwortenLöschen
  2. ...ich bin eine von der Sorte :-)) ab und zu mal bügeln, das war's dann auch schon...
    außer bei meinen japanischen blüschen, da musste ich öfters bügeln :-)

    toll gemacht!
    lg andrea

    AntwortenLöschen
  3. Ich bügel ja sonst nix, aber beim Nähen glüht mein Bügeleisen ...
    Ich hab jetzt mal die ISBN kopiert ... hilft ja nix. "sportlich feminin" ... Du weißt ja genau mit welchen Schlagworten Du mich kriegst. LG, Simone

    AntwortenLöschen
  4. Das gemeine an dem Rock ist, daß es genau meine Frühlingsfarbe ist, ich ihn dir aber nicht abschwatzen kann, weil ich die ganzen Zuckersachen nicht nur gucke sondern auch esse....
    Ich hab Kleid a gepostet und morgen kommt Tunika d. Ich bin auch ein wenig fleißig :-)
    LG Sabrina

    AntwortenLöschen
  5. liebe caterina,

    dieser rock ist eine WUCHT!!! und die taschenlösung - auf sowas muß man erstmal kommen - gefällt mir gut.

    danke auch für deinen fingerzeig mit dem nahtband und co. ich bin auch so eine, die ANFANGS sogar ohne bügeln nähte. jetzt bin ich mittlerweile an dem punkt, wo ich es gemerkt habe, dass es sich mit vorbereitung auch einfacher nähen läßt. ich hefte jetzt sogar manchmal ;-))

    danke für diesen weiteren grandiosen einblick in dieses buch. es wandert auf der wunschliste nach oben.

    lg
    anke

    AntwortenLöschen
  6. ein wirklich schöner Rock, die Taschenlösung finde ich genial!
    na, und die Farbe... wow.
    ich möchte mir jetzt auch ein Japanbuch kaufen, bin aber noch am Überlegen!!!Sind da denn auch die Schnittmuster enthaltn? und kommt man wirklich klar, nur mit den Bildern?????
    lg ilona

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Ilona,

    ein wenig Näherfahrung solltest Du mitbringen, denn Nähanfänger könnten leicht überfordert sein, wenn da so gar nichts zu verstehen ist.

    In der Regel sind die Japanbücher aber hervorragend illustriert. Step by step wird Dir vorgemacht, was Du tun mußt.

    Prüf beim Kauf Deines Japanbuches genau, worum es sich handelt. Wenn es ein "Pattern book" ist, sind immer die Schnitte dabei. Am besten, Du bestellst ein Buch, das hier oder irgendwo schon vorgestellt ist, damit Du weißt, was Du bestellst.

    Bei Amaz*n erhältst Du auch Japanische Schnittmusterbücher, die ins Französische übersetzt sind. Falls Dir das genehmer ist.

    Grundsätzlich möchte ich Dich aber ermutigen: Die Schnitte sind in der Regel gut zu meistern. Es wird Dir gelingen, etwas Schönes zu zaubern. Nur Mut!

    Liebe Grüße,

    Caterina

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Caterina,
    vielen Dank für Deine ausführliche Antwort! Naja, bin zwar kein Profi, aber habe 5 Kinder und viiieles selbst genäht!!! Hatte auch mal eine kleine Näh- und Kreativwerkstatt!
    Oh, da freu ich mich aber, denn das Buch, welches ich mir aussuchte ist ein Patternbook:
    -- Out of Print* LINEN COTTON GAUZE LACE CLOTHES - Japanese Pattern Book --
    ich liebe Lagenlook und in diesem Buch sind dazu fantastische Stücke!
    Nochmal lieben Dank für Deine Info!
    Dann werd ich gleich mal bestellen, übrigens über ebay bei pomadour24.
    glg ilona

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Catarina!

    wow! der ist ja toll geworden!!! und deine anderen Sachen - einfach großartig!!

    bin durch Zufall auf deinen Blog gestoßen und fühle mich sehr wohl - du hast ein neues Mitglied deiner Seite ;-)

    würd mich freuen, wenn du mich mal besuchen kommen magst - vielleicht gefallen dir ja meine Sachen.

    LG und einen schönene Tag, das Knöpfle

    AntwortenLöschen