Mittwoch, 1. Februar 2012

Auftakt: Tanoshii - Japanisch schneidern

Näher sind eine besondere Spezies. Anders als andere Menschen brauchen wir zum Glücklichsein den Klang unserer Maschinchen.


Viele Näher sind thematisch festgelegt. Sie nähen überwiegend Taschen, Kinderkleidung, Herrenhemden, Gardinen... oder eben Japanisch! Manche Näher nähen wiederum alles, machen sich aber gern schlau bei den Spezialisten. Für alle, aber insbesondere für die letztgenannte Gruppe, ist dieses Blog.




Japanisches wird immer häufiger genäht. Dieses Blog soll genähte Beispiele und Informationen rund um das Thema bündeln und für alle leicht zugänglich machen. Unser Fokus liegt dabei auf dem deutschsprachigen Raum.


Was unterscheidet denn eigentlich “japanisch” von anderen Schnitten? Das wollen wir gemeinsam mit Euch immer wieder thematisieren.




Fest steht: Jeder Schnitt läßt sich bunt nähen. Jeder Schnitt läßt sich patchen. Auch gibt es bei den Japanern – wie auf unserem Markt – eine weite Bandbreite von Moderichtungen. Jeder und jede kann seine Nische finden. Euch bei Eurer Suche nach Eurer Nische unterstützen zu wollen, haben Anke, Andrea und meine Wenigkeit uns auf die Fahnen geschrieben.




Das Blog wird mit Euren Wünschen und Euren Beiträgen wachsen. Schreibt uns gern, was Euch bewegt. “Tanoshii” ist übrigens Japanisch und bedeutet “macht Spaß/Freude”. Genau das wollen wir Euch bereiten: Freude an japanischem Nähen!

Kommentare:

  1. Hallo Ihr drei!
    Ich freue mich sehr über diesen Blog, das ist eine super Idee! Seit ich bei der Comtess ganz zufällig auf "Japan Couture" gestoßen bin, bin ich angefixt... und warte nun sehnsüchtig auf die Ankunft der ersten bestellten Bücher. Ich habe mich erstmal für französische Versionen entschieden, weil ich dieser Sprache mächtig bin und weil leichter dranzukommen war. Sobald es vorzeigbare Ergebnisse gibt, bin ich mit dabei - und bis dahin schonmal als eifrige Leserin!
    Alles Gute und liebe Grüße aus dem
    :: stoffbüro ::

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    ich wünsche euch viel Spaß und bin gespannt, was ihr so zaubern werdet. Freue mich auf Anregungen!!!

    LG
    Eileen

    AntwortenLöschen
  3. Na, das ist doch mal eine tolle Idee. Ich hab hier auch ein Buch liegen, allerdings sind das eher Sommermodelle, vielleicht mach ich mich also auch bald dran.

    Und für alle, die sich nicht an japanische Schnitte trauen,weil sie Angst vor der Sprachbarriere haben:

    1. Ist es gar nicht so schlimm, weil alles Schritt-für-Schritt-Anleitungen sind

    und

    2. kann ich Japanisch und stehe gerne bei Übersetzungsfragen zur Verfügung ;-)

    3. Also traut euch!

    Viele Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
  4. So viel fach"frauischer" Rat auf einem Platz - da kann man nur SPASS haben. Danke für diesen Platz, diese Idee und die Anregungen.

    AntwortenLöschen
  5. Eine großartige Idee, dieser Blog!
    Ich habe auch ein Buch und finde es sooo schön ... allein die Fotos.
    Bisher habe ich mich nur an ein Teil gewagt, aber das ging dank der tollen Abbildungen und der mitgelieferten Übersetzungsliste schon ganz gut.
    Mit ein wenig Näherfahrung kann man (trotz nicht vorhandener Japanischkenntnisse) damit gut zurecht kommen.

    AntwortenLöschen
  6. Guten Morgen, das ist eine tolle Idee :-) Ich habe auch schon geliebäugelt. Ich finde nicht die Sprache das Problem (ich kann nicht japanisch, aber mich ganz gut in die Schritt für Schritt Bilder reindenken) Das größere Problem sind die kleinen Größen. Wie macht ihr das? Ich vermute mal, dass die wenigsten von uns 160 cm Körperlänge und eine Kleidergröße 36/38 nicht überschreiten. Bin gespannt wie ihr das macht oder ob es Bücher mit größeren Größen (42) gibt.
    Schöne Grüße
    Cornelia

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Cornelia,

    diese Schnittmusterbücher gibt es durchaus. Größe 42 ist ja noch ganz gängig. Gern will ich für Dich und alle Interessierte ein Büchlein heraussuchen und mal vorstellen.

    Bis bald also!

    Caterina

    AntwortenLöschen
  8. Das wäre wirklich total nett, vielen Dank dafür :)

    AntwortenLöschen
  9. Ich mag japanisches Design. Ich hielt bisher nur Übersetzungen in den Händen und ich werde vorerst noch keinen Kauf wagen, bis ich von euch ein bißchen mehr erfahre, z. B. ob man die Größen beliebig anpassen kann (Länge und Breite), ob sie dann auch gut sitzen usw.
    Also, ihr seid in meinem Bloglovin´-Feed, damit ich nix verpasse :).

    Viel Erfolg, enik sou

    AntwortenLöschen
  10. Das ist mal eine tolle Idee! Ich habe "erst" ein Japanbuch und einmal daraus genäht, aber schon viele weitere Modelle im Kopf, die ich umsetzen will. Freuen würde ich mich über Buchbesprechungen und Angabe von Bezugsquellen. Ich bin gespannt!

    LG

    Daniela

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Ihr Lieben,

    ich stöbere ja schon eine ganze Weile bei jedem von Euch dreien herum. Die japanische Mode hat es mir schon irgendwie angetan.
    Abstand habe ich bisher davon genommen, da ich dieser Sprache nicht mächtig bin.
    Ich weiß, es hat bestimmt schon Buchtipps gegeben. Aber daran wäre ich in erster Linie interessiert. Und dann wäre ich natürlich auch irgendwann gerne mal dabei.

    Es war von Euch jedenfalls eine super Idee mit diesem neuen Blog.

    GGLG Evelyn

    AntwortenLöschen
  12. Dieser Blog ist eine tolle Idee. Ich bin sehr gespannt, vor allem auf das, was hier an tragbarem für Erwachsene gezeigt werden wird!
    LG LeNa

    AntwortenLöschen
  13. Klasse, ich bin auch gespannt auf eure Projekte :)

    AntwortenLöschen
  14. Ich werd mal gespannt zusehen was es hier in Zukunft so alles gibt und hinterlass gleich mal zwei Weblinkempfehlungen.

    Japanische Seite mit toleen Fotoanleitungen:
    http://www.sewlover.com/

    Und eine japanische Seite mit Gratis Schnittmustern zum Downloaden:
    http://otsukaya.co.jp/TedukuriTop.htm

    AntwortenLöschen
  15. Viel Spass beim japanisch Naehen!
    Bin gespannt, was ihr noch so alles hier zaubern werdet.

    AntwortenLöschen
  16. Super, da freu ich mich dass Ihr Euch soviel Mühe macht und wir immer schön was zu gucken haben.
    Grüße
    Elke
    die wenn die Zeit mal wieder etwas mehr wird dringend aus einem Ihrer 3 Japan Bücher was nähen muß

    AntwortenLöschen
  17. hey,
    es ist mir ein dringendes bedürfnis euch hiermit mal zu lobenfür diese wundervolle ud informative seite! großartig! vielen lieben dank dafür! ich habe mir vor kurzem auch zwei bücher gekauft: drape drape und shape shape. wenn ich daraus etwas genäht habe, werde ich es euch wissen lassen, ja?
    liebe grüße
    mili

    AntwortenLöschen